Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen zog es am 30.09.22 zahlreiche Eltern, Großeltern, Verwandte in die Mittelschule Scheßlitz, um endlich wieder – nach den Corona-Einschränkungen - ein großes Schulfest zu feiern. Dieses stand unter dem Motto „Scheßlitz meets Europe“, und zwar deswegen, weil unsere Erasmus-Partner aus Tschechien, Italien, Bulgarien und Österreich mit uns zusammen teilnahmen. Die begleitenden Lehrkräfte hatten am Vormittag in der Schulküche mit ihren Schützlingen landestypische Spezialitäten zubereitet. Der Apfelstrudel aus Österreich, die Blätterteigkäsetaschen aus Bulgarien, eine Krautsuppe mit Wursteinlage aus Tschechien und das Tiramisu aus Italien fanden reißenden Absatz. Unser Hausmeisterehepaar Kunze übernahm mit freiwilligen Helfern zusammen das Grillen von Steaks und Bratwürsten. Auch Waffeln und Popcorn wurden angeboten.

Zusätzlich konnte man unter zahlreichen Freizeitaktivitäten auswählen: So gab es klassische spielerische Wettbewerbe, wie Eierlauf, Seilhüpfen, Nagelhämmern, Dosenwerfen, wobei es natürlich auch Preise zu gewinnen gab. Eine Tombola stieß auf große Begeisterung. Wer sich kreativ betätigen wollte, konnte Perlenketten fädeln, Buttons mit individuellen Motiven herstellen, beim Kinderschminken Hand anlegen, doch viele genossen einfach nur das unbeschwerte, frohe Beisammensein in sehr entspannter und angenehmer Atmosphäre.

Offizielles Highlight dieses Nachmittags war das Pflanzen eines Gingko-Baumes als Zeichen der Zusammengehörigkeit auf unserem Schulgelände. Zu diesem feierlichen Ereignis begaben sich eigens Herr Bürgermeister Kauper und der Schulleiter der Realschule, Herr Welsch zu uns an die Schule. Unter Anwesenheit der italienischen, tschechischen, bulgarischen und österreichischen Lehrkräfte und Partnerschüler*innen und vieler interessierter Scheßlitzer Eltern wurde der Gingko-Baum in sein Pflanzloch gehoben, seine Wurzeln von Mitgliedern aller Nationen mit Erde bedeckt und gewässert. Unsere Rektorin, Frau Heid kommentierte dieses Ereignis auf Englisch, indem sie das Zusammenwachsen der Nationen hervorhob und betonte, dass dieser Baum symbolisch für ein friedliches Miteinander ganz Europas stehen möge.

A.K.-W.


Aktuelles

Aktuelle Merkblätter und Informationsschreiben:

Elterninformationen zum neuen Schuljahr

Hygieneempfehlungen an Schulen