In diesem Schuljahr hat die Klasse M7a die Möglichkeit mit bezuschussten, schülereigenen Endgeräten im Unterricht und zu Hause zu arbeiten.

Bereits im vergangenen Schuljahr wurden die Eltern über den Pilotversuch „Digitale Schule der Zukunft“ aufgeklärt und die Gerätebeschaffung angebahnt, sodass wir zügig mit dem Arbeiten an den Geräten beginnen konnten. Zuvor setzten sich die Schülerinnen und Schüler jedoch erst einmal mit ihrem eigenen Medienverhalten auseinander und führten beispielsweise ein Medienprotokoll, um ihren Medienkonsum zu reflektieren.

In einem zweiten Schritt machten wir uns Gedanken, wie das Arbeiten mit iPads im Unterricht überhaupt funktionieren kann und erarbeiteten gemeinsam wichtige Regeln.

In der Woche vor den Herbstferien war es dann endlich soweit: die lang ersehnten iPads wurden ausgegeben und wir machten uns mit den Grundfunktionen des iPads vertraut. Die ersten neu erworbenen (digitalen) Fertigkeiten wurden dann auch gleich bei unserem zweiten Elternabend durch einige Schülerinnen und Schüler an die Eltern weitergegeben. So wurden die theoretischen Themen wie Nutzungsordnung und System-Einstellungen um praktische „iPad-Hacks“ ergänzt.

Seitdem lernen wir step by step mit dem digitalen Endgerät umzugehen und es sinnvoll in den Unterricht zu integrieren; über OneNote haben die Schülerinnen und Schüler Zugang zu einer digitalen Hausaufgaben-, Proben- und andere-Termine-Übersicht.

Langsam arbeiten wir uns in die Ordnerstrukturen vor und lernen, wo wir Dokumente wiederfinden, abspeichern, umbenennen und löschen können.

Unser nächstes großes Ziel ist es, ein digitales Heft in einem Sachfach anzulegen und zu führen.

to be continued…

Mareike Tabar


Aktuelles

Aktuelle Merkblätter und Informationsschreiben:

Elterninformationen zum neuen Schuljahr

Hygieneempfehlungen an Schulen